Schwerer Stahlbau

Um “heavy metal” im wahrsten Sinne des Wortes geht es heute bei unserem Besuch im Werk der Stahlbau Schäfer GmbH in der Dieselstraße in Dillingen.

Werksleiter Karlheinz S. und sein Stellvertreter Simon St. geben einen kleinen Einblick in den Arbeitsalltag des Werkes. Mit 35 Mitarbeitern ist man hier spezialisiert auf schweren Stahlbau und die Verarbeitung von Blechen mit einer Stärke von 1 bis 30 mm. Die Bleche erhält man als Brennteile, entweder aus dem eigenen Werk in der Industriestraße oder von externen Zulieferern. Die Bleche werden dann weiterverarbeitet (z. B. gekantet) und anschließend im Behälterbau verwendet.

Meine beiden Ansprechpartner leiten ihr Team von hauptsächlich gelernten Stahlbauschlossern und Schweißern gemeinsam – und das seit 8 Jahren erfolgreich. Natürlich haben auch schon Quereinsteiger ihren Weg ins Werk gefunden und leisten hier sehr gute Arbeit. Allerdings – so sagen beide im Einklang – ist bei der Arbeit an der CNC-gesteuerten Kantmaschine Metallbauerfahrung sehr, sehr hilfreich.

Auf jeden Fall ist die Arbeit im Werk abwechslungsreich und wenn dann so ein Schwertransport mit einem riesigen Stahlbau-Werkstück die Halle verlässt, ja, dann sieht man bestimmt das Ergebnis seiner Arbeit – mit gewissem Stolz, versteht sich.

Schwerer Stahlbau Berufsbild

Auch die Azubis (4 an der Zahl) fühlen sich wohl, nicht zuletzt weil sie schon recht früh an das selbstständige Arbeiten herangeführt werden. Das schafft Begeisterung und Leidenschaft für den Job – Leidenschaft für Stahlbau eben – und führt dazu, dass die jungen Leute den richtigen Beruf fürs Leben finden.

Aber der schönste Job macht keinen Spaß, wenn das Betriebsklima nicht stimmt. Bei uns ist das Miteinander entscheidend, betonen der Werksleiter und sein Stellvertreter. Gegenseitige Unterstützung, mit Anpacken, wenn es darauf ankommt und ein allgemein gutes Miteinander – das zeichnet die Arbeit der Metallbauer in der Dieselstraße aus. Übrigens: Auch außerhalb der Arbeit wird das Miteinander großgeschrieben. Gemeinsame Freizeitaktivitäten wie Bowling, Fußballgolf oder Wanderausflüge sind immer mal wieder im Kalender zu finden.

Kontakt aufnehmen – Telefon 0 68 31 / 9 59 58-0 – und bei uns mitmachen!